Zweite Corona-Welle in Peking +++ Zweifel an Corona-Zahlen in Russland | Coronavirus News

0
42
Zweite Corona-Welle in Peking +++ Zweifel an Corona-Zahlen in Russland | Coronavirus News

Das Ursprungsland der Corona-Pandemie hatte die Ausbreitung des Erregers im eigenen Land als erstes im Griff – nun könnte China vor einer zweiten Welle stehen. Wieder soll ein Großmarkt der Infektionsort sein. Diesmal nicht in Wuhan, sondern in Peking. Auf dem riesigen Xinfadi-Markt hatten Tests gleich eine ganze Reihe von Infektionen aufgedeckt. Die Behörden reagierten mit drastischen Maßnahmen.
Russland hat die Corona-Krise unter Kontrolle, wenn man Präsident Putin glaubt. Im September soll gar die Massenproduktion eines Impfstoffes anlaufen. Dass es so schnell ein Serum geben kann, daran zweifeln die meisten Virologen. Genauso wie an den offiziellen russischen Corona-Zahlen. Danach läge die Sterblichkeit bei nur 1,3% der Infizierten. DW-Korrepondent Konstantin Gabov dagegen hat mit Russen gesprochen, die den Verdacht erhärtet sehen, dass Russland seine Corona-Statistik schönt.
Nach knapp drei Monaten hat Polen seine Grenze zu den EU-Nachbarn wieder geöffnet. Schon vor Mitternacht feierten Menschen an der Stadtbrücke zwischen Frankfurt und Slubice – grenzenlose Freude auch bei den Bürgermeistern. Während hier der Grenzverkehr fließt, bleiben die Übergänge zur Ukraine, Weissrussland und zur russischen Exklave Kaliningrad geschlossen.
In Indien sind innerhalb von 24 Stunden knapp 11.500 Neuinfektionen registriert worden — so viele wie noch nie zuvor in dieser Zeitspanne. Laut Gesundheitsministerium sind mehr als 300.000 Menschen mit Covid-19 infiziert. Knapp 9.000 starben. Gleichzeitig gibt es weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen wie hier in der Region Kaschmir.
Das Tragen von Schutzmasken hat in New York und Italien jeweils zehntausende Infektionen verhindert. Das besagt eine Studie von Universitäten in Texas und Kalifornien. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Übertragung der Viren durch die Luft als dominanter Infektionsweg herauskristallisiere.
Statt großer Trooping-the-Colour-Parade in London nur ein Mini-Aufmarsch in Windsor. Königin Elisabeth die Zweite feiert ihren 94. Geburtstag wie üblich im Juni nach. Wegen der Corona-Pandemie diesmal aber ohne weitere Zuschauer.

DW Deutsch Abonnieren: http://www.youtube.com/user/deutschewelle?sub_confirmation=1
Mehr Nachrichten unter: https://www.dw.com/de/
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: https://www.facebook.com/deutschewellenews/

#Coronavirus #Covid19 #CoronaUpdate
►Twitter: https://twitter.com/dwnews
►Instagram: https://www.instagram.com/dw_stories/

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here