Die Inquisition Teil 1 – Templer und Katharer

0
14

Es ist unklar, ob der Prozess gegen die Templer durch den Verdacht der Häresie eingeleitet wurde, oder ob die Inquisition vom französischen König Philippe IV. ausgenutzt wurde, um an ihren Reichtum zu kommen. 1307 ordnete er die Verhaftung der Templer in ganz Europa an und die Pfändung ihrer Besitztümer. Die Ketzerei der Katharer bestand in ihrem Glauben an den Dualismus: Der böse Gott erschuf die materialistische Welt und der gute Gott die spirituelle. Darum predigten die Katharer Armut, Keuschheit und Bescheidenheit. Die Kirche in Rom schickte ganze Armeen, um sie zu vernichten.

Terror im Namen des Christentums
Der Begriff “Inquisition” steht heute für eine der brutalsten Terrororganisationen der Geschichte. Mit ihrer Hilfe versetzten Kirche, Kaiser und Könige seit dem Hochmittelalter Europa in Angst und Schrecken. Die Reihe “Inquisition” zeigt, wie und warum religiöse Fanatiker und Psychopathen im Namen des Christentums ungestraft und mancherorts jahrhundertelang massenhaft foltern und morden konnten. Es geht um Täter und Opfer, um gnadenlose Gerichtsverfahren und grausame Strafen – um Leben und Tod.